Media-Haftpflicht

Media-Haftpflichtversicherung
ab 218,02 € netto p.a.

Media-Haftpflichtversicherung

Sicherheit für Ihre Tätigkeiten in der Medienbranche

Als Kreative:r oder Medien-Agentur stehen Sie im Fokus. Ihr Design, Ihr Text, Ihr Können bestimmen den Erfolg Ihres Klientels mit. Mit den Werbebudgets steigen die Anforderungen an Ihre Leistungen. Schon ein kleiner Fehler kann daher einen großen Schaden verursachen. Um Ihnen den bestmöglichen Versicherungsumfang zu bieten, ist die Media-Haftpflicht über exali.de modular aufgebaut und bietet dadurch Schutz bei Schadenersatzforderungen Dritter (z. B. Kundschaft oder Auftraggeber:innen) und bei teuren Eigenschäden. Vom Angebot bis zum fertigen Versicherungsvertrag für Ihre Media-Berufshaftpflicht erhalten Sie bei uns alles denkbar einfach mit ein paar Klicks – ganz ohne lästigen Papierkram.

Ausgezeichnet mit eKomi Siegel Gold!
Ausgezeichnet mit eKomi Siegel Gold!
 
4.8 / 5
Schnitt ermittelt aus 1482 Bewertungen
exali.de

Vorteile von exali.de

  • Sofortige Versicherungsbestätigung
  • Persönliche Unterstützung auch im Schadenfall
  • Bewährte Online-Tarife seit über 10 Jahren
 
Sie benötigen Hilfe?
 
Wir rufen Sie zurück
 
info@exali.de

Wer braucht eine Media-Haftpflichtversicherung?

Eine Media-Haftpflichtversicherung ist für Medienschaffende und Agenturen nicht verpflichtend. Dennoch macht der Abschluss einer Media-Haftpflicht Sinn, denn gerade im Kreativbereich drohen hohe Schäden, z. B. durch Rechtsverletzungen, Abmahnungen, Streitigkeiten mit Auftraggebern und Auftraggeberinnen aufgrund von Schlechtleistung oder Cyber-Schäden. Für berufliche Fehler und daraus resultierende Schäden haften Sie im Zweifel mit Ihrem Privatvermögen.

Bei der Projektvergabe wird außerdem oftmals der Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung gefordert, damit der/die Auftraggeber:in sicher sein kann, dass bei eventuellen Schäden eine Deckung vorhanden ist. Mit dem Abschluss einer Media-Haftpflichtversicherung von exali erhalten Sie das exali Haftpflicht-Siegel. Dieses können Sie auf Ihrer Webseite einbetten und so potenziellen Kunden und Kundinnen nachweisen, dass Sie Ihre berufliche Tätigkeit umfassend abgesichert haben.

Als Versicherungsmakler mit über 15 Jahren Erfahrung raten wir Ihnen daher, sich direkt beim Start in die Selbstständigkeit mit einer Media-Haftpflichtversicherung abzusichern. So können Sie beruhigt schlafen, da Sie wissen, dass Ihre Existenz im Schadenfall nicht auf dem Spiel steht.

Webdesigner:in am Schreibtisch

Welche Risiken haben Medienschaffende und Agenturen?

exali Schadensstatistik

Für Freiberufler:innen und Unternehmen aus der Medien-Branche gehören die sogenannten Vermögensschäden zu den größten Risiken. Knapp 80% aller bei exali gemeldeten Schadenfälle aus dem Medienbereich fallen in diese Kategorie.

Ein Vermögensschaden ensteht, wenn einem Dritten, beispielsweise Ihrer Kundin oder Ihrem Auftraggeber, durch Ihre beruflichen Fehler ein finanzieller Nachteil entsteht. Ein Beispiel dafür sind Abmahnungen aufgrund einer Rechtsverletzung (Markrenrecht, Bildrecht, Lizenzrecht usw.). Aber auch Datenschutzverstöße, Projektverzögerungen, Cyberschäden, Beratungsfehler bis hin zu Reputationsschäden gehören zu den Vermögensschäden.

Vermögensschäden werden über eine Vermögensschadenhaftpflicht (VSH) abgedeckt. Diese ist in allen Berufshaftpflichtversicherungen (darunter auch die Media-Haftpflicht) von exali bereits im Basisschutz enthalten.

Typische Schadenbeispiele aus dem Medienbereich

  • Für Kundschaft sollen ein Werbekatalog designed werden. Ein:e Grafiker:in erstellt den Katalog im Corporate Design des Unternehmens und fügt Bilder aus einer vermeintlich frei nutzbaren Datenbank ein. Es stellt sich heraus, dass die Bilder urheberrechtlich geschützt sind und die benötigten Lizenzrechte fehlen. Daraufhin wird das Unternehmen aufgrund der Lizenzrechtsverletzung abgemahnt. Die Kosten für Abmahnung und Schadenersatz fordert das Unternehmen vom Grafiker oder der Grafikerin zurück.
  • Für ein Unternehmen soll ein neues Firmenlogo erstellt werden. Nach einigen Designrunden steht der finale Entwurf fest. Einige Monate, nachdem das neue Logo genutzt wurde, meldet sich plötzlich der Anwalt eines konkurrierenden Unternehmens mit einer Abmahnung und einer Schadenersatzforderung. Das Logo verstößt angeblich gegen die Markenrechte des/der Mandanten/Mandantin des Anwalts. Das Unternehmen, dass das Logo in Auftrag gegeben hat, muss die Abmahnkosten sowie die Schadenersatzforderung bezahlen und außerdem eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Die entstandenen Kosten werden vom Freelancer oder der Freelancerin zurückgefordert. Zudem muss das Logo angepasst werden, sodass keine Markenrechtsverstöße mehr vorliegen.
Berufshaftpflichtversicherung Grafiker:in
  • Ein:e Webdesigner:in erstellt eine neue Webseite für seine:n Auftraggeber:in. Weil dabei unzulässige Trackingcookies zum Einsatz kommen und sensible Daten aufgezeichnet werden, wird der/die Betreiber:in der Webseite von der Datenschutzbehörde kontaktiert und bekommt ein Bußgeld auferlegt. Die Kosten hierfür werden vom Webdesigner oder der Webdesignerin zurückgefordert.
 

Warum sollte eine Media-Haftpflicht abgeschlossen werden?

Die Media-Haftpflichtversicherung über exali.at ist eine spezielle auf die Medienbranche zugeschnittene Berufs- und Betriebshaftpflicht inkl. Vermögensschadenhaftpflichtversicherung. Versichern können sich selbständige und freiberufliche Kreative ebenso wie Werbe- und Medien-Agenturen. In diesen Bereich fallen u. a. Grafiker:innen, Webdesigner:innen, Blogger:innen, Fotografen, SEOs und viele weitere Dienstleister:innen, die im kreativen Bereich und im Marketing tätig sind.

Anders als bei allgemeinen Berufshaftpflichtversicherungen, ist die Media-Haftpflicht auf die Bedürfnisse der Medienbranche zugeschnitten. Wer kreativ im Online- und Printbereich tätig ist, muss sich auf die eigene Expertise verlassen. Dabei wissen viele nicht, dass sie sich oft in rechtlichen Grauzonen, beispielsweise im Urheberrecht, Markenrecht oder Persönlichkeitsrecht, bewegen. Bereits ein kleiner Fehler im Logo-Design eines Unternehmens oder die falsche Ausdrucksweise auf dem Unternehmensblog oder in der Leistungsbeschreibung kann bei Kundschaft oder einem anderen Dritten verheerende Schäden anrichten. Selbständige und Freiberufler:innen haften in solchen Fällen oft mit ihrem Privatvermögen und müssen im schlimmsten Fall um ihre Existenz bangen. Eine Media-Haftpflicht ist deshalb die ideale Lösung, um Schadenersatzansprüchen Dritter gegenüberzutreten und unrechtmäßige Forderungen abzuwehren – vor allem, wenn man kein Experte im Umgang mit Rechtsverletzungen und Abmahnungen ist.

Bei exali.at erhalten Sie mit der Haftpflichtversicherung für Medienberufe einen umfassenden Versicherungsschutz, der Ihre täglichen Risiken kalkulierbar macht. So können Sie beruhigt Ihre Arbeit erledigen und Ihrer Kundschaft garantieren, dass im Schadenfall professionelle Hilfe zur Verfügung steht. Mit nur wenigen Klicks können Sie Ihren Versicherungsumfang individuell an Ihren persönlichen Bedarf anpassen und zusammenstellen – online, schnell und zuverlässig.

Vorteile der Media-Haftpflichtversicherung

  • Leichte und grobe Fahrlässigkeit versichert
  • Schutz bei Schadenersatzforderungen Ihrer Kundschaft
  • Abmahnungen und Urheberrechtsverletzungen versichert
  • Verzugsschäden und Umsatzausfälle Ihrer Kundschaft versichert
  • Versicherungsschutz auch bei internationaler Kundschaft
  • Rechtsschutzfunktion inkl. Bußgeld und Strafverfahren
  • Nur 250 Euro Selbstbeteiligung
  • All-Risk-Deckung
  • Zugriff auf Cyber-Präventionsleistungen
Warum sollte eine Media-Haftpflicht abgeschlossen werden?

Aufgaben der exali Media-Haftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung für Medienberufe von exali.de übernimmt im Schadenfall die vollständige Bearbeitung – von der Prüfung der Ansprüche bis zur Schadenersatzzahlung.

Prüfung von Ansprüchen

Prüfung, ob und in welcher Höhe eine Verpflichtung des:der Medienschaffenden zum Schadenersatz besteht.

Rechtsschutz-Funktion

Passiv: Wehrt unberechtigte oder überhöhte Forderungen, Abmahnungen und Unterlassungen ab.

Schadenersatzzahlung

Bei begründetem Anspruch Zahlung des Schadens (bis Versicherungssumme abzüglich Selbstbeteiligung).

Risiko für Agenturen minimieren

Die Media-Haftpflichtversicherung reduziert das unternehmerische Risiko in der Medienbranche erheblich.

Aufbau der Media-Haftpflicht

Basis-Absicherung

Wichtiger Grundlagen-Schutz für Ihre Leistung: Versichert insbesondere finanzielle Schäden/Vermögensschäden bei Dritten (z. B. Auftraggeber:innen) wie Programmierfehler, Layoutfehler, Rechtsverletzungen etc.

Erweiterte Basis

Erweiterung für wichtige Büro- und Betriebsrisiken: Büro- und Betriebshaftpflicht zur Absicherung von Personen- & Sachschäden durch Ihre Projekte in der Medienwelt und im World Wide Web.

Optionale Zusatzbausteine

Perfekter Rundumschutz, der zu Ihrem Business passt: Damit Sie jederzeit optimal versichert sind, können Sie den Versicherungsumfang durch vier Zusatzbausteine individuell an Ihre Tätigkeit in der Medienwelt anpassen und erweitern.

Häufige Fragen zur Media-Haftpflicht

Eine kleine Auswahl der versicherbaren Tätigkeiten

  • Autor:in
  • Contentagentur
  • Datenschutzbeauftragte:r
  • DJ:ane
  • Fotograf:in
  • freie:r Journalist:in
  • freie:r Texter:in
  • Full-Service-Agentur
  • Grafik-Designer:in
  • Grafiker:in
  • Illustrator:in
  • Influencer:in
  • Internetagentur
  • Marketing-Agentur
  • Medienagentur
  • Mediengestalter:in
  • Medienunternehmen
  • Musiker:in
  • Nachrichtenportale
  • PHP-Programmierer:in
  • PR-Agentur
  • PR-Berater:in
  • Radio- & TV-Sender
  • Redakteur:in
  • Schauspieler:in
  • SEM-Agentur
  • SEO-Berater:in
  • SEO-Agentur
  • Social-Media-Berater:in
  • Social-Media-Agentur
  • Web-Designer:in
  • Web-Entwickler:in
  • Werbeagentur
Media-Haftpflicht: Jetzt Beitrag berechnen!