Mein Business
bestens versichert
 
Jessica Zauner
“Sicherheit für Ihr Business - damit Sie im Schadenfall nicht alleine dastehen”
Jessica Zauner
Kundenbetreuung
 
BGH hat entschieden: Online-Händler muss Angaben zum Hersteller machen
 

Was der Kunde weiß, macht ihn heiß

Heute werden Händler über ein Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) aufgeklärt, das sie auf jeden Fall kennen sollten: Die Prüf- und Kontrollpflicht für alle Produkte die im Webshop verkauft werden!

Der BGH beruft sich in seinem Urteil (Urt. v. 12.1.2017, I ZR 258/15) auf das Produktsicherheitsgesetz. Dort heißt es in § 6 Abs.5 S.1 ProdSG:

„Der Händler hat dazu beizutragen, dass nur sichere Verbraucherprodukte auf dem Markt bereitgestellt werden.“

Dabei sind „bei der Verwendung, Ergänzung oder Instandhaltung eines Produkts bestimmte Regeln zu beachten, um den Schutz von Sicherheit und Gesundheit zu gewährleisten (…)“ (§ 3 Abs. 4 ProdSG)

Für Webshops heißt das in der Praxis: Produkte dürfen nur dann verkauft werden, wenn sie sicher sind. Als sicher gilt die Ware dann, wenn der Händler den Namen sowie die Kontaktadresse des Herstellers angibt – und zwar direkt auf dem Produkt oder der Verpackung.

Der Hintergrund: Dem Käufer muss es möglich sein, den Hersteller zu kontaktieren. Also Händler: Prüfen Sie Ihren Bestand und sortieren Sie nicht ordnungsgemäß gekennzeichnete Ware aus!

Der Fall vor dem BGH

Dem Urteil vorausgegangen war ein Streit zwischen zwei Online-Händlern, die in ihren Webshops unter anderem Motivkontaktlinsen ohne Sehstärke vertrieben. Einer der beiden warf seinem Konkurrenten vor, weder auf dem Produkt selbst, noch auf der Verpackung auf den Hersteller hinzuweisen.

Nachdem das Berufungsgericht einen Verstoß gegen die Kosmetik-Verordnung abgelehnt hat, schaffte es der Fall bis vor den Bundesgerichtshof. Hier wurde der Verstoß gegen das Produktsicherheitsgesetz festgestellt. Begründung: Der Beklagte hat aufgrund der mangelnden Angaben kein sicheres Produkt vertrieben und somit seine Mitwirkungspflicht verletzt.

Das Urteil bringt weitere Zusatzregelungen mit sich

Ein weiteres Urteil, eine weitere Pflicht – da mag so mancher Online-Händler entnervt mit den Augen rollen. Doch das war´s leider noch nicht mit wichtigem Input.

On top gibt´s noch zwei weitere wichtige Infos, die in die Kategorie „Good to know“ fallen:

  • Sollte der Hersteller seinen Sitz nicht im europäischen Wirtschaftsraum haben, muss der Händler die Kontaktdaten des entsprechenden Bevollmächtigten für den europäischen Raum auf dem zum Verkauf stehenden Produkt oder der Verpackung angeben.
  • Sollte die Kennzeichnung des Produktes mit der Identität des Herstellers mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden sein, gibt es eine Ausnahme von dieser Pflicht.

Wenn alle Stricke reißen, hilft die richtige Berufshaftpflicht!

Gar nicht so leicht, bei all den Regelungen den Überblick im eCommerce zu behalten. Wer als Online-Händler auf Nummer sicher gehen will, sollte in keinem Fall Produkte ohne Herstellerangabe auf den Markt bringen und sein Warensortiment gründlich prüfen. Anderenfalls müssen Webshops damit rechnen, auf Beseitigung, Unterlassung und auf Schadenersatz in Anspruch genommen zu werden.

Aber was tun, wenn versehentlich ein nicht gekennzeichnetes Produkt zum Verkauf angeboten wird? Damit dem Webshop solche Fälle nicht teuer zu stehen kommen, empfiehlt es sich, auf bestmöglichen Versicherungsschutz zu setzen. Mit der Webshop-Versicherung über exali.de sind Online-Händler im eCommerce jederzeit umfassend abgesichert und können diese mit Zusatzbausteinen ihrem individuellen Business anpassen.

Weitere interessante Artikel:

© Sarah Kurz – exali GmbH

 
0 Leser-Kommentar
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle als * Pflichtfelder gekennzeichneten Bereiche aus.

 
 
 
 
 
 
  Absenden  
 
 
exali.de - Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen
Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen

Das Versicherungsportal exali.de bietet IT-Freiberuflern und Dienstleistern, Medienschaffenden und Consultants exklusive Versicherungslösungen, die Ihre geschäftlichen Risiken kalkulierbar machen.

 IT-Versicherung
Bestens versichert rund um IT- & Telekommunikation

  Consulting-Versicherung
Bestens versichert als Consultant, Manager & Trainer

 Media-Versicherung
Bestens versichert im Kreativ-, Agentur, und Medienbereich

  Anwalts-Versicherung
Bestens versichert als Rechtsanwalt und Sozietät

 eCommerce-Versicherung
Bestens versichert als Webshop und Internetportal

  D&O-Versicherung
Bestens versichert als Angestellter bei persönlicher Haftung

 A&I-Versicherung
Bestens versichert als Architekt oder (Bau-)Ingenieur

 
 

 

 

exali Haftpflicht-Siegel

Zeigen Sie's Ihren Auftraggebern!

  Das exali.de Haftpflicht-Siegel