Mein Business
bestens versichert
 
Dennis Leichter
“Versicherungslösungen für besten Schutz bei undenkbaren Fällen”
Dennis Leichter
Kundenbetreuung
 
Markenstreit: Sportartikelhersteller will Superstar Lionel Messi seinen Namen verbieten
 

Verwechslungsgefahr zwischen Messi und Massi?

Fußballstar Lionel Messi wollte im August 2011 beim Amt der Europäischen Union für geistiges Eigentum (EUIPO) seine Marke „Messi“ inklusive Markenlogo für Sportartikel schützen lassen. Doch kaum war sein Antrag dort eingegangen, folgte auch schon der Widerspruch – durch den Unternehmer Jaime Masferrer Coma, dessen Firma unter der eingetragenen Marke „Massi“ ebenfalls Sportartikel verkauft. Die Begründung für die Gegenwehr: Es bestehe Verwechslungsgefahr zwischen den beiden Marken.

Der EUIPO gab im Jahr 2013 dem Widerspruch statt. Gegen diese Entscheidung legte Messi Beschwerde ein, die das EUIPO zurückwies. Es bestehe eindeutig eine Verwechslungsgefahr, weil die zwei Marken einander bildlich und klanglich zu ähnlich seien, so die damalige Einschätzung der Richter.  

Zu berühmt, um verwechselt zu werden…

Diese Entscheidung wollte der Fußballstar nicht akzeptieren und zog vor das Gericht der Europäischen Union (EuG), um das Recht auf seine Marke einzuklagen. Mit Erfolg: Mit seinem Urteil vom 26. April 2018 (Az: T-554/14) gab das EuG Messi Recht und hob die Entscheidung des EUIPO auf. Zwar bestätigte das Gericht die Ansicht des EUIPO, dass die Marken sich sehr ähnlich sind. Den Fußballer „rettete“ dabei jedoch seine eigene Berühmtheit.

Denn, so die Richter, Messi sei so berühmt, dass praktisch jeder ihn kennt, nicht nur diejenigen, die sich für Fußball oder Sport im Allgemeinen interessieren. Da also die breite Öffentlichkeit sofort einen Zusammenhang zwischen dem Wort „Messi“ und dem Fußballstar herstelle, insbesondere beim Kauf von Sportartikeln, sei eine Verwechslung mit einem anderen Namen kaum möglich. Deshalb werde auch kein Käufer von Sportartikeln glauben, die Marken „Messi“ und „Massi“ stammen aus dem gleichen Unternehmen oder haben sonst irgendeine wirtschaftliche Verbindung. Die Folge dieser Einschätzung: Messi darf seinen Namen nun als Marke eintragen lassen!

Auch bei Markenrechtsverletzung bestens abgesichert

Sich im Businessalltag an alle Regeln, Gesetze und Rechte zu halten, kann ziemlich schwierig sein. Gerade das Markenrecht ist sehr komplex und schnell können Rechte anderer verletzt werden. Oft enden Markenrechtsstreitigkeiten in teuren Auseinandersetzungen vor Gericht. Mit den Berufshaftpflichtversicherungen über exali.de sind Sie bestmöglich geschützt, beispielsweise bei Schadenersatzansprüchen Dritter aufgrund einer Markenrechtsverletzung. Dann prüft der Versicherer auf eigene Kosten, ob die Ansprüche gerechtfertigt sind und übernimmt im Ernstfall eine teure Schadenersatzzahlung.

 

Weitere interessante Artikel:

© Ines Rietzler – exali GmbH

 
0 Leser-Kommentar
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle als * Pflichtfelder gekennzeichneten Bereiche aus.

 
 
 
 
 
 
  Absenden  
 

Durch Betätigen des Buttons „Absenden“ werden die in das obige Formular eingetragenen Daten zum Zwecke der Kommentierung eines Artikel erhoben und verarbeitet. Sämtliche Daten werden verschlüsselt übertragen und nur im Rahmen der Angaben in den Datenschutzhinweisen verarbeitet. Sie haben ein Widerspruchsrecht mit Wirkung für die Zukunft.
 
exali.de - Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen
Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen

Das Versicherungsportal exali.de bietet IT-Freiberuflern und Dienstleistern, Medienschaffenden und Consultants exklusive Versicherungslösungen, die Ihre geschäftlichen Risiken kalkulierbar machen.

 IT-Versicherung
Bestens versichert rund um IT- & Telekommunikation

  Consulting-Versicherung
Bestens versichert als Consultant, Manager & Trainer

 Media-Versicherung
Bestens versichert im Kreativ-, Agentur, und Medienbereich

  Anwalts-Versicherung
Bestens versichert als Rechtsanwalt und Sozietät

 eCommerce-Versicherung
Bestens versichert als Webshop und Internetportal

  D&O-Versicherung
Bestens versichert als Angestellter bei persönlicher Haftung

 A&I-Versicherung
Bestens versichert als Architekt oder (Bau-)Ingenieur