Mein Business
bestens versichert
 
Dennis Leichter
“Versicherungslösungen für besten Schutz bei undenkbaren Fällen”
Dennis Leichter
Kundenbetreuung
 
IT-Horror-Trip! Wie ein Administrator durch einen Tippfehler wichtige Kundendaten löschte…
 

Tipp, Tipp, Klick – Daten futsch!

Alles begann damit, dass Hacker den Server der Firma, die Hostingdienste für Softwareprojekte anbietet, zumüllten, um ihn zum Absturz zu bringen. Das gelang ihnen schließlich auch, sodass die Unternehmensseite einige Zeit nicht mehr erreichbar war. Damit begann der ganze Ärger aber erst.

Denn, während die Kunden von Gitlab ahnungslos weiterhin an ihren Entwicklungen feilten und ihre Programme zwischenspeicherten, arbeitete das Unternehmen unter Hochdruck daran, den Hackerangriff abzuwehren. Ein Administrator identifizierte schnell den vermeintlichen Fehler: Er bemerkte einen Datenbank-Nutzer, der auf 47.000 IP-Adressen in der leeren Datenbank db2 gleichzeitig zugriff. Daher wollte er diesen Ordner löschen. Doch er machte einen entscheidenden Fehler: Anstatt db2 tippte er db1 ein und löschte damit das Hauptverzeichnis, in dem Kunden wie Sony und Bayer ihre Zwischenstände abspeichern. Von ehemals 300 Gigabyte waren durch den simplen Tippfehler am Ende nur noch 4,5 übrig. Ganze sechs Stunden aufgezeichnete Datenbankdaten waren futsch!

„team-member-1“ und der Tag des Grauens

Damit war der Horror-Tag für Gitlab jedoch immer noch nicht vorbei. Beim Versuch, die verlorenen Daten wiederherzustellen, bemerkte das Unternehmen, dass fast alle Back-ups versagt hatten. Nur für den spärlichen Rest der 4,5 Gigabyte fand sich irgendwann eines. Und das zeigte: Manchmal gibt es auch Fehler, die am Ende doch keine sind. Denn ein weiterer Mitarbeiter der Firma hatte die Sicherung wohl aus Versehen aufgezeichnet und rettete damit zumindest ein paar Daten.

Momentan ist das Unternehmen dabei, die Scherben des verpfuschten Tages zusammenzukehren. Dabei ist ihm zugute zu halten, dass es über seine Social-Media-Kanäle lückenlos aufklärt und die Kunden über einen Livestream die Rettungsaktion verfolgen können. Und der IT-Pechvogel, oder besser gesagt, „team-member-1“, wie es auf dem Gitlab-Blog heißt? Der darf seinen Job behalten, versichert das Unternehmen. Trotzdem prüft er ab jetzt wohl doppelt, welche Befehle er eingibt – und mit welchem Fuß er aus dem Bett steigt.

Kein Schutz vor Tippfehlern – aber vor den Folgen

„Team-member-1“ in diesem Fall ist ein Angestellter von Gitlab und über die Firma abgesichert. Als Freiberufler oder IT-Dienstleister kann ein Tipp- oder Programmierfehler allerdings zu hohen Schadenersatzforderungen führen und sogar die Existenz bedrohen. Mit der IT-Haftpflicht über exali.de sind Sie im Falle eines Falles gegen Schadenersatzforderungen Dritter abgesichert.

Weitere interessante Artikel:

© Ines Rietzler – exali GmbH
 
0 Leser-Kommentar
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle als * Pflichtfelder gekennzeichneten Bereiche aus.

 
 
 
 
 
 
  Absenden  
 
 
exali.de - Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen
Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen

Das Versicherungsportal exali.de bietet IT-Freiberuflern und Dienstleistern, Medienschaffenden und Consultants exklusive Versicherungslösungen, die Ihre geschäftlichen Risiken kalkulierbar machen.

 IT-Versicherung
Bestens versichert rund um IT- & Telekommunikation

  Consulting-Versicherung
Bestens versichert als Consultant, Manager & Trainer

 Media-Versicherung
Bestens versichert im Kreativ-, Agentur, und Medienbereich

  Anwalts-Versicherung
Bestens versichert als Rechtsanwalt und Sozietät

 eCommerce-Versicherung
Bestens versichert als Webshop und Internetportal

  D&O-Versicherung
Bestens versichert als Angestellter bei persönlicher Haftung

 A&I-Versicherung
Bestens versichert als Architekt oder (Bau-)Ingenieur