Cyber-Versicherung

Fünf frei wählbare Zusatzbausteine

Cyber-Betriebsunterbrechung

Der optionale Zusatzbaustein Cyber-Betriebsunterbrechung ist Teil des Basisschutzes der Cyber-Versicherung. Steht Ihr Business nach einer Cyber-Attacke still oder können einzelne Bereiche Ihres Unternehmens den Geschäftsbetrieb nicht aufrechterhalten, ersetzt Ihnen die Cyber-Betriebsunterbrechung den Ausfallschaden.

Weitere Informationen zum Zusatzbaustein Cyber-Betriebsunterbrechung

Cyber-Erpressung

Der optionale Zusatzbaustein Cyber-Erpressung schützt Sie, wenn Kriminelle Sie mit Cyber-Angriffen (z.B. Ransomware, D(d)oS-Attacke) erpressen und Lösegeldforderungen an Sie stellen. Dies gilt sowohl, wenn Ihre Systeme bereits angegriffen wurden, als auch bei der Androhung einer Cyber-Attacke.

Weitere Informationen zum Zusatzbaustein Cyber-Erpressung

Cyber-Vertrauensschaden

Mit dem Zusatzbaustein Cyber-Vertrauensschaden können Sie finanzielle Schäden absichern, die Ihnen durch Betrug und Social Engineering Ihrer eigenen Mitarbeiter oder Dritter entstehen. Dazu gehören beispielsweise  Unterschlagung und Diebstahl von Firmengeldern, der Fake President Trick, oder das Umleiten von Zahlungsströmen, der sogenannte Payment Diversion Fraud.

Weitere Informationen zum Zusatzbaustein Cyber-Vertrauensschaden

Cyber-Zahlungsmittel

Der Zusatzbaustein Cyber-Zahlungsmittel versichert Sie, wenn Sie Zahlungsdaten Ihrer Kunden PCI-konform speichern müssen und infolge eines Cyber-Dateneigenschadens z.B. gegen vertragliche Pflichten mit Zahlungsprozessoren verstoßen.

Weitere Informationen zum Zusatzbaustein Cyber-Zahlungsmittel

Cyber-Haftpflicht

Der Zusatzbaustein Cyber-Haftpflicht schützt Sie vor Schadenansprüchen Dritter, die durch einen versicherten Cyber- und Dateneigenschaden verursacht werden. Dazu gehören beispielsweise Datenschutzverstöße, aber auch die (unabsichtliche) Weitergabe von Viren oder Vertragsstrafen aufgrund verzögerter Leistungserbringung. 

Weitere Informationen zum Zusatzbaustein Cyber-Haftpflicht