Mein Business
bestens versichert
 
Dennis Leichter
“Versicherungslösungen für besten Schutz bei undenkbaren Fällen”
Dennis Leichter
Kundenbetreuung
 
Achtung Abmahnung! Urteil setzt Facebooks Page Plug-In auf die Strafbank
 

Ein Like für Datenschutz?

An sich dient das Page Plug-In dazu, die Facebook-Seite des Unternehmens einfach auf der eigenen Website integrieren und damit hervorheben zu können. Genau wie bei Facebook können Seitenbesucher die Seite mit „Gefällt mir“ markieren und teilen, ohne die Homepage verlassen zu müssen. Besonders für Webseiten-Inhaber, die keine erweiterten IT-Kenntnisse nachweisen können, war dies eine einfache und schnelle Lösung, der eigenen Seite mehr Likes zu verschaffen.

Doch dieses Vorgehen ist bei Datenschützern alles andere als beliebt, wie ein Rechtsstreit zwischen dem Modehaus Peek & Cloppenburg und der Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen zeigt: Der Bekleidungsriese hat auf der Website seines Tochterunternehmens Fashion ID einen Page Plug-In von Facebook eingebaut. Bei Aufruf der Website werden über das Plug-In personenbezogene Nutzerdaten für Werbezwecke an Facebook übermittelt, ohne dass die Webseitenbesucher ihr Einverständnis erklären.

Die Übermittlung der Daten (IP-Adresse, Kennung des benutzen Browsers etc.) wird sowohl bei eingeloggten als auch bei nicht-eingeloggten Facebook-Mitgliedern übermittelt – und darüber hinaus auch bei den Seitenbesuchern, die keinen Facebook-Account haben. Für Verbraucherschützer natürlich ein absoluter Daten-Super-GAU!

Page Plug-In unter dem Hammer des LG Düsseldorf

Das Landgericht Düsseldorf hat nun mit einem aktuellen Urteil (Urt. v. 09.03.2016, Az. 12 O 151/15) den Einsatz des Like-Buttons von Facebook für rechtswidrig erklärt. Damit laufen Webseiten-Betreiber Gefahr, für die Verwendung eines Page Plug-Ins abgemahnt zu werden. 

Konkret führt das Gericht in seine Entscheidung im Sinne des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) folgendermaßen aus:

„Die Nutzung des Facebook-Plugins „Gefällt mir“ auf der Webseite der Beklagten, ohne dass die Beklagte die Nutzer der Internetseite vor der Übermittlung deren IP-Adresse und Browserstring an Facebook über diesen Umstand aufklärt, ist unlauter im Sinne des § 3a UWG i.V.m. § 13 TMG.“

Zwei Klicks für eine sichere Page Plug-In Verwendung

Fashion ID hat schnell reagiert und setzt jetzt auf eine sogenannte „2-Klick-Lösung“ für ihre Social-Plug-In. Dabei wird das eigentliche Facebook-Plug-In erst durch Zutun der Nutzer aktiviert. Damit werden Benutzerdaten erst dann an Facebook übertragen und geschieht nicht ohne Wissen des Nutzers.

Auch die Kanzlei WBS hat das Thema aufgegriffen und ein zusammenfassendes Video dazu veröffentlich:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Rettungsring gegen die drohende Abmahnwelle

Unter dem neuen Urteil haben vor allem Webseiten-Betreiber zu leiden. Auch wenn diese in Zukunft auf die 2-Klick-Lösung setzen, ist der Schritt in die Rechtswidrigkeit nur minimal. Vor allem Website-Betreiber, die sich nicht auf umfassende IT-Kenntnisse stützen können, geraten durch das neue Urteil schnell in eine rechtliche Bredouille.

Um sich gegen berufliche Missgeschicke abzusichern, kann eine gute Versicherung der Retter in der Not fürs eigene Business sein. Eine Berufshaftpflicht über exali.de macht Risiken kalkulierbar. Sie bietet Schutz vor den finanziellen Folgen einer Abmahnung – die zum Beispiel aus fehlerhaften Page Plug-In Einbindungen und anderen Datenschutz- und Wettbewerbsrechtsverletzungen resultieren können.

Weitere interessante Artikel:

© Vanessa Materla – exali GmbH

 
0 Leser-Kommentar
 

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle als * Pflichtfelder gekennzeichneten Bereiche aus.

 
 
 
 
 
 
  Absenden  
 
 
exali.de - Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen
Versicherungen für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen

Das Versicherungsportal exali.de bietet IT-Freiberuflern und Dienstleistern, Medienschaffenden und Consultants exklusive Versicherungslösungen, die Ihre geschäftlichen Risiken kalkulierbar machen.

 IT-Versicherung
Bestens versichert rund um IT- & Telekommunikation

  Consulting-Versicherung
Bestens versichert als Consultant, Manager & Trainer

 Media-Versicherung
Bestens versichert im Kreativ-, Agentur, und Medienbereich

  Anwalts-Versicherung
Bestens versichert als Rechtsanwalt und Sozietät

 eCommerce-Versicherung
Bestens versichert als Webshop und Internetportal

  D&O-Versicherung
Bestens versichert als Angestellter bei persönlicher Haftung

 A&I-Versicherung
Bestens versichert als Architekt oder (Bau-)Ingenieur