Architekten-Haftpflichtversicherung

Büro- und Betriebshaftpflicht-Versicherung

In der «Berufshaftpflicht für Architekten und Ingenieure » ist als wichtige Ergänzung eine Büro- und Betriebshaftpflicht zur Absicherung von Personen- und Sachschäden sowie daraus resultierenden Folgeschäden integriert. Bei der Büro- und Betriebshaftpflichtversicherung handelt es sich um eine „Offene-Deckung“. Daher müssen die einzelnen versicherten Risiken nicht abschließend aufgezählt werden.

Die Büro- und Betriebshaftpflicht für Architekten und Ingenieure versichert Schadenersatzforderungen, die z.B. durch

  • die Unterhaltung eine Bürobetriebs
  • das Anmieten von Räumlichkeiten (Mietsachschäden)
  • Dienst- und Geschäftsreisen sowie Teilnahme an Messen und Ausstellungen
  • Schäden an geliehenen Arbeitsmaschinen
  • den beruflichen Gebrauch von Flugdrohnen
  • den Betrieb durch eigene Photovoltaikanlagen

verursacht werden.

Versicherungssummen

Sachschäden

Die Versicherungssummen für Sach- und Vermögensschäden betragen je nach Wunsch

  • 300.000,00 € (4-fach maximiert)
  • 600.000,00 € (3-fach maximiert)
  • 1.000.000,00 € (3-fach maximiert).

Personenschäden

Die Versicherungssumme für Personenschäden beträgt 3.000.000,00 € (3-fach maximiert).

Hinweis: Falls höhere Deckungssummen benötigt werden, können diese individuell angefragt werden. Bitte zögern Sie nicht, uns diesbezüglich zu kontaktieren. Wir fordern Ihnen gerne ein individuelles Angebot dafür an.

Selbstbeteiligung/ Selbstbehalt

Sachschäden

Die feste Selbstbeteiligung für Sachschäden beträgt standardmäßig 2.500,00 € je Schadenfall.

Für die Erhöhung der Selbstbeteiligung auf 5.000,00 € erhalten Sie einen Beitragsnachlass von 10% p.a.

Personenschäden

Für Personenschäden besteht keine Selbstbeteiligung.
Diese Selbstbeteiligung ist höchstens zweimal für alle Verstöße, die zu Schäden an demselben Bauwerk geführt haben, zu zahlen.

Die vertraglich vereinbarte Selbstbeteiligung findet keine Anwendung auf Schäden im Zusammenhang mit folgenden Deckungserweiterungen:

  • Röntgeneinrichtungen und elektronische Vermessungsgeräte;
  • Mietsachschäden und die Büro-Haftpflichtversicherung inkl. Belegschafts- und Besucherhabe sowie Schlüsselverlust;
  • Straf-Rechtsschutz;
  • Nutzung von Internet-Technologien;
  • Haus- und Grundbesitzerrisiko;
  • Ansprüche aus Benachteiligungen (AGG).