Portal-Versicherung

Versicherte Tätigkeitsbereiche der Portal-Versicherung

Um gefährliche Versicherungslücken zu vermeiden, sind pauschal alle Tätigkeiten „im Zusammenhang mit dem Betrieb eines Internetportals oder einer App“ versichert. Durch dieses einfache Prinzip der „Offenen Deckung“ müssen die versicherten Tätigkeiten nicht in einer Liste abschließend aufgeführt werden, wie bei einer traditionellen Katalog-Deckung. Daher handelt es sich bei der folgenden Liste lediglich um Beispiele.

  • Betrieb eines Internet-Portals;
  • Entwicklung und Betrieb einer Mobile- oder Web-Applikation (kurz App);
  • Bereitstellen von Inhalten in Form von Bildern, Charts, Videos, Content etc.;
  • Bereitstellen von Dienstleitungen im Internet;
  • Vermarktung des Portals über Social-Media-Kanäle (Twitter, FB, Pinterest, Blogs etc.);
  • Newslettermarketing für das eigene Portal und Dienstleistungen;
  • Affiliate-Marketing für das Portal/die App;
  • Onlinewerbung (z.B. SEO, SEA und SEM) und Printwerbung;

Unter versicherten Internet-Plattformen und Apps versteht der Versicherer zum Beispiel:

  • Websites, Affiliate Portale;
  • Mobile- und Web- Applikationen (Apps);
  • Fachportale, Foren, Blogs, News Portale;
  • Online Communities, Social Media Plattformen;
  • Virtuelle Marktplätze (keine Online-Shops*);
  • Anbieter von Online Datenbanken und Statistiken;
  • Downloaddienste

* Hinweis: Für Online-Shops / Online-Händler bieten wir mit der Webshop-Versicherung eine spezielle Versicherungslösung an.

Standardmäßig ist der Betrieb von bis zu 10 Internet-Plattformen und Apps versichert. Die Namen (URLs) der Plattformen oder die Namen der Apps sind dabei im Online-Antrag anzugeben.

Wichtig: Landingpages und Domains bzw. Domainweiterleitungen auf die versicherten Internet-Portale ohne eigenen Inhalt sowie Subdomains sind bei der Ermittlung der Anzahl der zu versichernden Portale nicht zu berücksichtigen und automatisch vom Versicherungsschutz umfasst.

All-in-One: erweiterter Schutz für IT-Tätigkeiten sowie die Unternehmens- und Personalberatung

Da im Online-Business häufig auch IT-Dienstleistungen für Dritte erbracht werden, wurde der Versicherungsumfang der «Portal-Versicherung» extra für bestimmte IT-Tätigkeiten erweitert. Im Einzelnen sind das:

  • Software-Programmierung, -Implementierung, -Pflege, -Modifizierung, -Handel, -Reparatur für Internetplattformen;
  • IT-Beratung, -Schulung, -Analyse;
  • Internet-, Intranet- und Online-Dienstleistungen: z.B. Domain-Service, Webdesign, SEO, SEM;

Tätigkeiten als Unternehmens- und Personalberater

Darüber hinaus sind auch Tätigkeiten als Unternehmens- und Personalberater automatisch und beitragsfrei mitversichert.

Über die optionalen Zusatzbausteine

können auch weitere Tätigkeiten im IT- und Medienbereich für Dritte mitversichert werden, die neben dem Betrieb der eigenen Online-Plattform erbracht werden.