IT-Haftpflicht

Datenschutz- & Cyber-Eigenschaden-Deckung (DCD)

Der Zusatzbaustein „Datenschutz- & Cyber-Eigenschaden-Deckung“ schützt Sie vor den unkalkulierbaren Risiken von Hackerangriffen, DoS-Attacken oder sonstiger Internet-Kriminalität (CyberCrime).

Cyber- & Internet-Kriminalität – die neuen Risiken

So viele Vorteile das Internetzeitalter und Technologien wie Cloud Computing oder SaaS auch bieten, so viele neue Möglichkeiten sind für Hacker und Kriminelle entstanden, diese neuen Technologien zu missbrauchen. Längst geht es hier nicht mehr um die „Hacker-Ehre“ oder das Aufdecken von Sicherheitslücken, sondern um ein handfestes Business. Mittlerweile gibt es einen milliardenschweren Markt durch Handel mit gestohlenen Informationen und personenbezogenen Daten.

Unserer Erfahrung nach werden nicht nur die großen Konzerne Opfer von Hacker-Attacken und unerlaubter Ausspähung, sondern auch kleinere IT-Unternehmen.
Datenrechtsverletzungen können aber auch eine ganz andere Ursache haben, wenn z. B. ein Gerät bzw. Datenträger gestohlen wird oder verlorengeht, auf dem sich sensible Daten befinden. Die Konsequenzen sind dabei nicht weniger kritisch.

Datenschutz- & Cyber-Eigenschaden-Deckung schützt Ihr Business

Versichert sind Eigenschäden im Zusammenhang mit Hacker-Angriffen, DoS-Attacken, Cyber-Erpressung, Computermissbrauch durch Mal- und Ransomware, Diebstahl von Datenträgern sowie einer sonstigen Datenrechtsverletzung. Dazu gehören z. B. Kosten im Zusammenhang mit der Wiederherstellung oder Reparatur Ihrer IT-Systeme, der Beauftragung externer Computer-Forensik-Analysten oder spezialisierter Anwälte (inkl. strafrechtlicher Verteidigung) sowie Krisenmanagement & PR.

Zudem sind die Mehrkosten zur schnellen Beseitigung oder Vermeidung einer Unterbrechung im Business versichert.

Folgende Schäden sind durch die Datenschutz- & Hacker-Eigenschaden-Deckung versichert:

  • Hacker-Eigenschaden an eigenen IT-Systemen
  • Datenrechts-Eigenschaden (insbesondere Ausspähung personenbezogener Daten)
  • Aufwendungen für eine (drohende) Unterbrechung im Business (Mehrkosten-Deckung)
  • Vertrauensschaden (vorsätzliche Schädigung eigener IT durch Mitarbeiter)

Besonderheit: Übernahme von Kosten und Krisenmanagement

Das Besondere an diesem Zusatzbaustein ist die Übernahme Ihrer eigenen Kosten und Mehrkosten. Dies beinhaltet beispielsweise die Beauftragung von

  • Computer-Forensik-Spezialisten
  • spezialisierten Anwälten
  • Beratern zur Information von Dateninhabern
  • Profis für PR & Krisenmanagement
  • Kreditschutz- und Kreditüberwachungsservices

sowie die

  • Erstattung von Geldbeträgen oder Belohnungen im Erpressungsfall
  • Kosten für die Nutzung fremder Anlagen (insbesondere IT- und Computersysteme)

Ziel ist es, Sie und Ihre Kunden so unbeschadet wie möglich aus der Gefahrensituation zu bringen.

Versicherungssumme und Selbstbeteiligung

Als Versicherungssumme können Sie im exali.de Beitragsrechner alternativ 50.000 Euro, 100.000 Euro oder 150.000 Euro pro Versicherungsjahr wählen. Die Selbstbeteiligung je Versicherungsfall beträgt 1.000 Euro.

Die rechtskräftigen Formulierungen können Sie den vereinbarten Versicherungsbedingungen entnehmen.