IT-Haftpflicht

Vorteile der IT-Haftpflicht im Versicherungsumfang

All-Risk-Deckung (weltweit)

Die «IT-Haftpflicht» ist nach dem „All-Risk-Prinzip“ aufgebaut und versichert allgemein die Haftungsrisiken von IT-Freiberuflern bzw. von IT- und Telekommunikationsunternehmen, ohne dass die einzelnen Risiken abschließend in einem „Katalog“ aufgeführt werden müssen – und das weltweit (inkl. USA/Kanada).

Offene Berufsbilddeckung der IT-Haftpflicht

Da die versicherten IT- und TK-Tätigkeiten als offene Berufsbilddeckung formuliert sind, gibt es keine Einschränkungen des Versicherungsschutzes für neue IT- und TK-Tätigkeiten nach Versicherungsbeginn.

Tätigkeiten im Bereich Engineering (optionaler Baustein)

Die versicherten Tätigkeiten können optional um Engineering-Leistungen (Ingenieur-Dienstleistungen) wie z.B. Hardwareentwicklung im Anlagenbereich, Maschinen- und Anlagentests, technisches Zeichnen, Konstruktion, CAD, CAM, Begleitung der Inbetriebnahme oder technische Gutachten erweitert werden.

Vertragliche und öffentlich-rechtliche Haftung

Novum: Versichert sind neben der gesetzlichen Haftung auch Ansprüche aufgrund haftungsverschärfender Regelungen in Ihren IT-Verträgen sowie öffentlich-rechtliche Haftpflichtansprüche.

Verschuldensunabhängige Haftung

Versicherungsschutz besteht auch für Lieferungen und Leistungen (z.B. Provider-Dienstleistungen) für die Sie aufgrund von Service Level Agreements (SLA´s) verschuldensunabhängig haften.

Pauschaler Schadenersatz

Novum: Auch Schadenersatzforderungen, die ohne konkreten Schadennachweis aufgrund vertraglicher Vereinbarungen pauschal geltend gemacht werden, sind versichert.

Leistungsverzögerung

Schäden durch Verzögerung des IT-Projektes sind inklusive Gewinnausfall und vergeblicher Aufwendungen des Kunden versichert.

Rechtsverletzungen (z.B. Schutz- und Urheberrechte)

Die Verletzung von Urheberrechten, Markenrechten, Lizenzrechten, Domainrechten sowie Namens- und Persönlichkeitsrechten sind ohne Auflagen versichert (auch in den USA/Kanada).

Abgeschlossene Projekte mitversichert (Vorumsätze)

Versicherungsschutz für abgeschlossene Projekte. D.h. Schäden, die nach Beginn der Versicherung eintreten, sind auch dann versichert, wenn die Tätigkeiten (ohne zeitliche Begrenzung) davor erbracht wurden.

Geheimhaltungspflichten (inkl. Vertragsstrafen)

Versichert sind Schadenersatzforderungen und Vertragstrafen aufgrund der Verletzung von Vertraulichkeits- und Geheimhaltungsvereinbarungen sowie Verstöße gegen Datenschutzvereinbarungen.

Wettbewerbsverletzungen und unlautere Werbung

Versicherungsschutz besteht auch für Ansprüche aufgrund von Verstößen gegen das Wettbewerbsrecht und Kartellrecht sowie aufgrund unlauterer Werbung.

Schäden durch Veröffentlichungsrisiken

Versichert sind auch Risiken durch die Veröffentlichung von eigenen Inhalten (z.B. auf der Firmenwebseite, in sozialen Medien oder auf Blogs).

Virenschäden und Informationspiraterie

Versichert sind Schäden, die z.B. durch Viren, Würmer und Trojaner sowie den unbefugten Zugriff Dritter auf Daten bei der Internetnutzung (z.B. Informationspiraterie) verursacht werden.

Zusatzschutz für Projektverträge (optionaler Baustein)

Versichert sind u.a. ausstehende Honorare durch eine außerordentliche Kündigung Ihres Dienstvertrages, Vertragsstrafen durch Verstöße gegen vertragliche Wettbewerbsverbote, die Verletzung von Patentrechten im Zusammenhang mit der versicherten Tätigkeit sowie Bußen und Geldstrafen die aufgrund von Datenschutzbestimmungen verhängt werden. Zudem verlängert der „Zusatzschutz für Projektverträge“ die Nachhaftung um 6 Monate.

Datenschutz- und Cyber-Eigenschaden-Deckung (optionaler Baustein)

Versichert sind Eigenschäden im Zusammenhang mit Hacker-Angriffen, DoS-Attacken, (NEU) Cyber-ErpressungComputermissbrauch, Diebstahl von Datenträgern sowie einer sonstigen Datenrechtsverletzung.

D&O-Außenhaftungsversicherung/ Geschäftsführerhaftpflicht (optionaler Baustein)

Auf Wunsch können Sie sich als Geschäftsführer auch gegen die persönliche Haftung (Außenhaftung als Organ) bei Pflichtverletzungen absichern.

Verzicht auf Erprobungsklausel

Kein Ausschluss von Sach- und Vermögensschäden durch Produkte oder Leistungen, die nicht ausreichend oder nicht dem „Stand der Technik“ entsprechend erprobt oder getestet wurden.

Mitversicherung von EMF-Schäden

Kein Ausschluss von Schäden aufgrund energiereicher ionisierender Strahlen sowie elektromagnetischer Felder (EMF).

Luft- & Raumfahrt/ Waffensysteme

Novum: Die IT-Haftpflicht bietet auch Versicherungsschutz für reine Vermögensschäden bei der Planung, Konstruktion, Herstellung oder Lieferung von Luft- oder Raumfahrzeugen sowie von Waffensystemen.

(NEU) Flugdrohnen

Versicherungsschutz besteht im Rahmen der Betriebshaftpflicht auch für den Einsatz von Flugdrohnen für die Zwecke des Unternehmens (bis max. 5 kg inkl. Kamera).

Mitversicherung überschneidender Tätigkeiten

Tätigkeiten als Werbeagentur/Medienagentur sowie eine kaufmännische und betriebswirtschaftliche Unternehmensberatung sind beitragsfrei mitversichert.

Straf-Rechtsschutz

Bei einem Schadenfall übernimmt der Versicherer auch die Anwalts- und Gerichtskosten für Ihre strafrechtliche Verteidigung.

(NEU) Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz

Versicherer bietet Versicherungsschutz in einem Ordnungswidrigkeitsverfahren (wegen eines Schadensereignisses, welches einen unter den Versicherungsschutz fallenden Haftpflichtanspruch zur Folge haben kann) für die Gerichtskosten sowie Kosten der Verteidigung.

Internet-Straf-Rechtsschutz

Versicherer übernimmt – unabhängig von einer möglichen Schadenersatzforderung eines Dritten – die gesetzlichen Kosten der Verteidigung für strafrechtliches Vergehen bei dessen Begehung das Internet als Medium genutzt wird.

Vergütungs-Rechtsschutz

Übernahme der gerichtlichen Kosten, wenn Sie sich gegen die ungerechtfertigte Aufrechnung eines Schadens mit Ihrer offenen Vergütung (Dienst- oder Werklohn) wehren müssen.

Besondere Eigenschaden-Versicherungen

Versichert sind z.B. Reputationsschäden (auch durch die Verbreitung von Fake News), der Verlust wichtiger schriftlicher Arbeitsdokumente sowie Kosten für Verluste der eigenen Domainnamenrechte bzw. der Verfügungsgewalt über die eigene Homepage.

Vertrauensschadenversicherung

Versicherungsschutz besteht, wenn Sie aufgrund von Fehl- und Doppelüberweisungen, Nichtbeachtung von Skonti sowie Schreib-, Rechen- und Eingabefehler bei der Rechnungserstellung durch eigene Mitarbeiter einen finanziellen Schaden erleiden.

Betrugsversicherung / Social Engineering

Versicherungsschutz besteht für Vermögensschäden die durch Betrug und Urkundenfälschung Dritter in der Absicht verursacht werden, sich rechtswidrig zu bereichern. (NEU) Dies gilt auch für sogenannte Social Engineering Schäden.