Consulting-Haftpflicht

Berufshaftpflicht für Externe Beauftragte für Umweltschutz

Im Online-Antrag der Berufshaftpflicht haben Sie die Möglichkeit, bis zu 9 Tätigkeitsbereiche anzugeben. Diese Tätigkeitsbereiche mit den dazugehörigen Beispielen für versicherte Risiken werden deklaratorisch in den Versicherungsschein (Police) übernommen und sind damit verbindlich geregelt.

Bei der «Consulting-Haftpflicht» handelt es sich um eine „All-Risk-Deckung“. D.h. die durch die nachfolgend genannten Tätigkeiten als Externer Beauftragter für Umweltschutz und Abfallentsorgung  versicherten Risiken sind pauschal versichert, ohne dass diese im Versicherungsschein einzeln aufgezählt werden müssen. Daher handelt es sich bei den nachstehend genannten Risiken lediglich um Beispiele:

Versicherte Risiken als Externer Beauftragter für Umweltschutz und Abfallentsorgung

  • Beratung in Entwicklung, Planung, Betreuung, Kontrolle und Prüfung auf allen Gebieten des betrieblichen Umweltschutzes
  • Unterstützung bei der Organisation der Abfallentsorgung (rechtzeitige Entleerung der Abfallbehälter am Betriebsstandort, Dokumentation der Abfallnachweise, Controlling der Entsorgungskosten etc.)
  • Unterstützung bei der Erstellung von Abfallbilanzen und Abfallwirtschaftskonzepten
  • Schulung der Mitarbeiter in Fragen der Abfallentsorgung
  • Controlling anlagenbezogener Umweltkennzahlen
  • Beratung zur Anlieferung und Lagerung von Betriebsstoffen
  • Schulung der Mitarbeiter für Notfälle / Leckagefälle
  • Durchführung von Umwelt-Audits und Unterstützung des Auftraggebers bei Umwelt-Zertifizierungen
Die in den Beispielen aufgeführten Risiken werden insbesondere durch die Vermögensschadenhaftpflichtversicherung abgedeckt, welche fester Bestandteil der Berufshaftpflicht für Externe Beauftragte für Umweltschutz und Abfallentsorgung ist.